Darf man bei Hartz 4 dazuverdienen?

Darf man bei Hartz 4 dazuverdienen?

04.05.2017 von transmission
833 mal gelesen 4 Follower

Guten Abend,
kann mir jemand sagen, ob man bei Hartz 4 was dazuverdienen darf und wenn ja, wie viel? Oder gibt es Abzüge von dem Verdienst, wenn man Hartz 4 bezieht? Danke euch

Antworten: 1

arthur
arthur 04.05.2017

Wenn du als Hartz-4-Empfänger nebenbei arbeiten möchtest, gibt es einen Grundfreibetrag, der nicht mit dem Hartz-4 verrechnet wird. Das sind monatlich 100,- € brutto. Verdienst du mehr, wird das angerechnet, denn dann sinkt dein Hartz-4-Bedarf.

Im Grundfreibetrag sind enthalten:

  • Werbungskostenpauschale (Höhe: 15,33 €)
  • Beträge für Riester-Rente und sonstige private Versicherungen (Höhe: 30,- €)

Übersteigt dein Verdienst 100,- € brutto monatlich, darfst du von dem zusätzlichen Einkommen nicht alles behalten: 

Bei einem Verdienst von..

  • 101 € bis 1.000 € brutto im Monat bleiben 20% anrechnungsfrei,
  • 1.001 € bis 1.200 € brutto im Monat bleiben 10% anrechnungsfrei.
  • Hast du mindestens ein Kind? Dann bleiben bei einem zusätzlichen Verdienst von 1.001 € bis 1.500 € brutto im Monat 10% anrechnungsfrei.

Sonderfall 1-Euro-Job

Noch bist du dazu verpflichtet, 1-Euro-Jobs anzunehmen. Der Verdienst aus dieser Tätigkeit wird nicht auf Hartz-4 angerechnet. Abgelehnt werden kann der 1-Euro-Job, wenn die Tätigkeit als unzumutbar einzustufen ist. Das regelt § 10 SGB II.

Beispiel Zuverdienst bei Hartz-4

Angenommen, du bist arbeitssuchend und beziehst ALG II, findest aber im Supermarkt einen Minijob, mit dem du im Monat 415,- € dazu verdienen kannst. 100,- € darfst du davon sowieso anrechnungsfrei behalten. Von den 315 verbleibenden Euro werden 20 % (das heißt 63,- €) nicht auf das Hartz-4 angerechnet.

Ergibt für dich ein Plus von 163,- € im Monat. Falls dir Fahrtkosten entstehen, kannst du 0,20 € pro Kilometer absetzen. Benutzt du ein öffentliches Verkehrsmittel, wird auch dafür das Ticket erstattet.

Das Arbeiten ergänzend zu ALG II bzw. Hartz-4 lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn es im ersten Moment nicht so aussehen mag:

  • Dein Hartz-4-Bedarf sinkt, d.h. du schaffst es, wieder auf die Füße zu kommen.
  • Du nimmst aktiv am Arbeitsmarkt teil.
  • Ein kleiner Job erhöht deine Chancen auf eine Vollzeittätigkeit, denn das macht sich in der Bewerbung besser als eine Lücke.
  • Du erlebst dich wieder als produktives Mitglied der Gesellschaft.
  • Dein Tag bekommt Struktur.
  • Du lernst neue Menschen kennen, tauschst dich mit Kollegen aus und bist unter Leuten.
  • Das zusätzliche Geld bedeutet auf jeden Fall einen Gewinn an Lebensqualität.

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de