Gesunden Eistee selber machen?

Gesunden Eistee selber machen?

09.06.2017 von leckerlise
826 mal gelesen 3 Follower

Guten Abend! „lachen“-Emoticon
Wer von euch hat schon einmal Eistee selber gemacht? Ich liebe Eistee über alles, vor allem im Sommer ganz kalt, aber leider sind die gekauften ja voller Zucker und schon ungesund. Wie kann man denn einen leckeren Eistee selber machen, der auch wirklich schmeckt, aber ohne so viel Zucker und irgendwelche Aroma-Zusatzstoffe? Kann man das hinbekommen, dass der Eistee dann auch lecker ist, aber gibt das nichts? Ich glaube ich habe es vor vielen Jahren mal probiert, aber das ging total in die Hose, wenn ich mich noch richtig erinnern kann. Wer kann mir sagen wie es geht, welcher Tee, was kommt noch rein usw.?

Antworten: 2

Beste Antwort
foodie
foodie 10.06.2017

Den fertigen Eistee sollte man wirklich nicht trinken, der ist auch nicht besser als Coca Cola und Co. Pro Liter werden ca. 15 Würfel Zucker zugegeben… Ich finde auch, dass er total nach Chemie schmeckt.

Meinen mache ich aus schwarzem Tee und schmecke ihn mit Zitrone und Zucker ab. Süßstoff finde ich fürchterlich, sie schmecken mir einfach nicht.

Meine Tipps:

  • Mehr Tee als sonst zugeben, da er durch die Eiswürfel verdünnt wird. Ich nehme 4 Teebeutel auf 1 Liter Wasser.
  • Eistee schnell kühlen mit Eiswürfeln, sonst wird er bitter.
  • Den heißen Tee süßen, in kaltem löst sich der Zucker nicht auf.
  • Den Tee erst abkühlen lassen bzw. mit Eiswürfeln runterkühlen und dann in den Kühlschrank stellen, sonst wird er trüb.

Hier ein paar Abwandlungen:

  • Earl Grey Tee und Püree aus frischen Erdbeeren
  • Grüner Tee mit frischen Obstwürfeln
  • Früchte-Tee mit frischem Ingwer
  • Jasmin-Tee mit frischer Minze, Himbeeren, Zitrone und Holundersirup
kleinehexe
kleinehexe 09.06.2017

Ich habe mir letzten Sommer gerne Jasmin-Eistee gemacht! Dazu kocht man einfach einen schön kräftigen Jasmintee und lässt ihn in Ruhe abkühlen. Zum Süßen verwende ich immer Xylit - der hat nur halb so viele Kalorien wie Zucker und ist gut gegen Karies! Das hat auch den unschlagbaren Vorteil, dass man ihn sogar nach dem Zähneputzen guten Gewissens trinken kann „laut lachen“-Emoticon

Damit er nicht so langweilig ist, kann man ihm nach Belieben eine fruchtige Note verpassen. Zum Beispiel durch eine Zitronenscheibe mit im Glas oder auch durch Eiswürfel aus Maracujasaft! Einmal habe ich auch ein paar Scheibchen Ingwer im Tee mitziehen lassen, das war auch sehr lecker. Probier einfach aus, was dir liegt!

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de