Innogy Highspeed Internet, wer hat Erfahrungen?

Innogy Highspeed Internet, wer hat Erfahrungen?

05.05.2017 von peterchen46
3878 mal gelesen 3 Follower

Guten Tag allerseits!
Ich habe in den letzten Monaten mehrfach von diesem Innogy (ehem. RWE) Highspeed Internet gehört und gelesen, es bislang aber nicht sonderlich beachtet. Heute hatten wir dann nochmal einen Werbebrief mitsam Wechselformular usw. im Briefkasten. Angesichts der lahmen DSL-Geschwindigkeit der Telekom (DSL 6000 mit aber nur ca. 3,5 Mbit tatsächlicher Geschwindigkeit), die hier bei uns leider nur möglich ist, wäre ein Wechsel zu Innogy sogar interessant. Vor allem, weil die Telekom es scheinbar überhaupt nicht einsieht, in den nächsten Jahren einen schnelleren Anschluss anzubieten.

Da man aber wieder mal einen Vertrag über 24 Monate eingeht, wollte ich mich zunächst mal über Eure Erfahrungen mit Innogy Internet erkundigen. Läuft das alles problemlos und zur Zufriedenheit, oder gibt es oft Ausfälle, wie bei manch anderen Internetanbietern?

Danke für Eure Erfahrungsberichte!
Grüße, Peter

Antworten: 3

Beste Antwort
siebtersinn
siebtersinn 11.05.2017

Hallo,

ein Bekannter hat diesen Internetanschluss von Innogy und ist definitiv sehr zufrieden damit. Er ist wohl auch anderweitig Kunde bei Innogy (ich glaube Strom) und bekommt den Internettarif dadurch nochmal ein paar Euro im Monat günstiger. Bist Du denn vielleicht auch schon Stromkunde dort? Falls ja, so würde ich einen Wechsel ernsthaft in Betracht ziehen.

Zuvor hatte mein Freund den DSL-Anschluss bei der Telekom und ab und an über Ausfälle geklagt. Auch war die Telekom wohl ein Stück teurer.

Anzeige

fragebold
fragebold 16.05.2017

Ich habe einen Innogy-Anschluss (Internet & Phone 120) und bin damit seit über einem Jahr zufrieden. Die Leistung ist gut und stabil, auch wenn mal zwei Leute bei Netflix etwas streamen, etwas downloaden oder online spielen. Einen Ausfall hat es bisher auch nicht gegeben. Mehr kann man sich eigentlich nicht wünschen! Man kann auch problemlos gleichzeitig übers DSL telefonieren und surfen, ohne dass irgendwas ruckelt. Grund für den Umstieg waren auch bei mir die hohen Preise der Telekom. Da Innogy-Stromkunden sowie Erdgaskunden einen Rabatt bekommen (und ich bin einer), lohnt sich das schon.

Das Schöne ist, dass die Tarife bei Innogy angenehm übersichtlich und logisch nachvollziehbar sind. Die Basisleistung ist bei allen die selbe:

  • Uploadgeschwindigkeit bis 40 Mbit/s (außer beim günstigsten Vertrag, da sind es nur 10)
  • Internetflat und Telefon-Flat fürs deutsche Festnetz
  • einen WLAN/ISDN-Router (Fritzbox) zur Miete, du kannst aber natürlich auch deinen eigenen benutzen
  • 24 Monate Laufzeit
  • Rufnummer kannst du mitnehmen

Der große Unterschied liegt in der Downloadgeschwindigkeit. Nach der staffeln sich dann auch die Preise. Dabei bezahlen Kunden von Innogy-Strom pro Monat 3 € weniger:

  • Internet & Phone 16: bis zu 16 Mbits für 29,90 € (Stromkunden 26,90 €) --> hier wie gesagt etwas geringere Uploadgeschwindigkeit!
  • Internet & Phone 30: bis zu 30 Mbits für 36,90 € (Stromkunden 33,90 €)
  • Internet & Phone 60: bis zu 60 Mbits für 41,90 € (Stromkunden 38,90 €)
  • Internet & Phone 120: bis zu 120 Mbits für 46,90 € (Stromkunden 43,90 €)
  • Internet & Phone 303: bis zu 303 Mbits für 54,90 € (Stromkunden 51,90 €)
goldfinger
goldfinger 16.05.2017

Danke für die Info, mich interessiert das auch, habe nämlich mit meinem Telekom-Anschluss nur noch Probleme, viel zu langsam und schlechte Latenzzeit für Online-Games! „Augen rollen“-Emoticon

Anzeige

© 2022 werweiss.de