Ist Fußball Schiedsrichter in der Bundesliga ein Hauptberuf?

Ist Fußball Schiedsrichter in der Bundesliga ein Hauptberuf?

10.04.2017 von glueckskeks
749 mal gelesen 1 Follower

Hallo, ist das ein Hauptberuf, wenn man in der Bundesliga Schiedsrichter ist, oder machen die das nur nebenbei? Welches Gehalt hat ein Schiedsrichter in der Fußball-Bundesliga? Das müsste ja schon entsprechend ausfallen, wenn es der alleinige Berufe ist. Und die werden sicher pro Spiel bezahlt, nicht pro Monat, oder? Kennt sich einer aus?

Antworten: 3

Beste Antwort
tina68
tina68 10.04.2017

Gute Frage! Also ich kenne es auch nur von früher, da hatten die Schiedsrichter, die ich kannte, immer einen Hauptberuf. Fandel war Pianist, Stark bei der Sparkasse. Die Diskussion, ob es in Deutschland Profi-Schiedsrichter geben soll, kenne ich seit 2012, habe aber keine Ahnung, wie der Stand der Dinge ist.

Zum Gehalt habe ich aus 2012 auf "goal" das gefunden:

Um den „Männern in Schwarz“ eine bessere finanzielle Absicherung liefern zu können, erhalten alle Unparteiischen der ersten und zweiten Liga ab der kommenden Spielzeit ein Monatsgehalt. Unabhängig von der Anzahl ihrer Einsätze soll dieses ausgezahlt werden. Schiedsrichter der zweiten Liga erhalten dann monatlich 15000 Euro, die der ersten 20000 und die Fifa-Schiris bekommen das Maximum von 40000 Euro. Hinzu kommen noch die Honorare von 3800 pro Einsatz in der ersten und 2000 Euro pro Einsatz in der zweiten Bundesliga.

glueckskeks
glueckskeks 10.04.2017

Okay... also ich finde bei diesen Gehältern erübrigt sich die Frage nach einem "Hauptberuf" auch „schockiert“-Emoticon

Das hätte ich jetzt nicht gedacht, dass die so viel verdienen.

foodie
foodie 11.04.2017

Das Magazin „Vermögen“ gibt das Gehalt eines Schiedsrichters in der 1. Bundesliga mit 55.000 Euro an, bei 5 Jahren Erfahrung 65.000 Euro. Zusätzlich gibt es auch eine Prämie pro gepfiffenem Spiel. FIFA, WM und EM lohnen sich dann richtig. Das ist viel Geld für nur ein paar Tage Arbeit in der Woche. Allerdings müssen die Jungs auch viel reisen und körperlich topfit sein. Aber leben könnte man davon durchaus, ohne zusätzlich noch Zahnarzt zu sein. 2012 war es im Gespräch, den Profi-Status einzuführen und Schiedsrichter Vollzeit einzustellen, man hat sich aber dagegen entschieden.

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de