Ist Google wirklich die beste Suchmaschine?

Ist Google wirklich die beste Suchmaschine?

04.07.2017 von spatzl
1190 mal gelesen 5 Follower

Hallo,
jeder nutzt ja nur noch Google als Suchmaschine und soweit ich das weiß, spielen andere Suchmaschinen wie Yahoo oder Bing keine Rolle. Alle nutzen Google. Aber ist Google denn wirklich die beste Suchmaschine? Wie seht Ihr das? Ich bekomme leider oft Suchergebnisse von schlechten Seiten, wo man vor lauter aufpoppenden Werbeeinblendungen den Inhalt kaum finden kann. Das nervt mich sehr. Ich finde, eine gute Suchmaschine sollte solche Seiten erst gar nicht in der Suche berücksichtigen.

Welche Suchmaschine benutzt Ihr und womit seid Ihr am meisten zufrieden?

Antworten: 5

Beste Antwort
nussknacker89
nussknacker89 05.07.2017

Ob Google die beste Suchmaschine ist, kann ich nicht beurteilen. Wie du schon erwähnt hast, sind die Suchergebnisse nicht immer die besten und nicht alles, was oben platziert ist, ist auch gut. Aber da spielen ja viele Algos eine Rolle, die ja ständig verändert und angepasst werden.

An Google kommt irgendwie keiner vorbei. Ich selbst bin auch zu faul und zu bequem eine andere Suchmaschine zu nutzen. Mit Bing hatte ich es einmal versucht, war aber mit den Ergebnissen ebenfalls nicht zufrieden, daher ist Google automatisch wieder meine Startseite.

Ich selbst finde es schade, dass Google so ein Monopol hat und sich andere schwer tun, dem entgegenzuwirken. Villeicht ändert sich das ja mal, ich weiß nur nicht wie

moony
moony 05.07.2017

Es gibt Möglichkeiten, die Suche bei Google genauer anzupassen. Man kann z. B. nach ganz exakten Begriffen suchen, sodass einem nicht alle möglichen Seiten mit irgendwelchen beliebigen Kombinationen der Suchbegriffe angezeigt werden. Das geht, in dem man die Suchphrase in Anführungszeichen setzt: "meine suche"

Man kann auch mithilfe von Ausschlusswörtern suchen und die Suchergebnisse einschränken. Wenn man z. B. wissen möchte, was Donald Trump früher so gemacht hat, bevor er in die Politik ging, kann man "Politik" als Ausschlusswort in die Suche mit einbeziehen und bekommt dann keine Ergebnisse, in denen Politik eine Rolle spielt. Dazu einfach ein Minus vor den Ausschlussbegriff: -Politik

Da gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten für die verfeinerte Google-Suche. In der Google-Hilfe findest du mehr dazu. Damit müsstest du eigentlich bessere Ergebnisse bekommen.

Ob Google die beste Suchmaschine ist, kann ich dir nicht beantworten, aber ich glaube, wenn man weiß, wie man besser sucht, bekommt man auch bessere Ergebnisse. „zwinkern“-Emoticon 

danielhh
danielhh 05.07.2017

Ich denke im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit ist Google aktuell schon die "beste" Suchmaschine.

Es stimmt schon, dass sehr viele Seiten mit Werbung "zugekleistert" sind. Man darf dabei allerdings nie vergessen, dass sich die Seiten meist nur über eben diese Werbeeinblendungen finanzieren und deshalb auch ihre Inhalte und/oder Dienste kostenfrei zur Verfügung stellen können. Anders wäre das ja gar nicht möglich, zumindest nicht im professionellen Bereich, also bei großen Seiten. Bei kleinen privaten Seiten ist das etwas anderes.

Außerdem hat man ja die Möglichkeit, Adblocker usw. zu nutzen oder in diversen Browsern kann man auch die Werbung blockieren. Gut finde ich sowas aber nicht, denn man konsumiert schließlich auch die Inhalte.

kublai
kublai 07.07.2017

Wenn dich die nervigen Werbe-Pop-Ups stören, hast du vermutlich noch keinen Adblocker installiert. Kein Wunder, dass du die Inhalte der Seiten kaum finden kannst. Ich empfehle dir Adblock Plus. Wenn du den installierst, ist Ruhe mit der nervigen Werbung und du kannst dich auf die Inhalte konzentrieren. Falls du auf Seiten gelangst, die dir die Inhalte nur zeigen, wenn du den Adblocker deaktivierst, musst du die Werbung wohl oder übel ertragen. Aber da reicht dann ein Klick. 

Wenn du den AdBlock Plus installiert hast, siehst du oben rechts eine Art Stopschild (rotes Schild, weiße Schrift) mit ABP drauf. Klicke mit der linken Maustaste auf das Achteck. Dann siehst du "Auf dieser Seite aktiviert". Draufklicken, deine Seite refreshen, und schon kannst du alle Inhalte sehen.

Für mich ist Google die beste Suchmaschine. Allerdings surfe ich auf google.com, nicht google.de. Da ich VPN Software nutze, bekomme ich auch anständige, nicht auf mich personalisierte Ergebnisse.

Es gibt aber ein paar Alternativen.

Alternativen zu Google

Duckduckgo: Keine Speicherung von Nutzerdaten

Diese Suchmaschine speichert keine Nutzerdaten. Diese Suchmaschine gibt es seit 2008, aber erst durch die Snowden-Enthüllungen bekam sie richtig starken Zulauf. Interessant für alle, die möglichst wenig Spuren im Internet hinterlassen wollen.

ixquick: Suchmaschine mit Respekt für Privatsphäre

Auch die holländische Suchmaschine ixquick achtet die Privatsphäre der User. Sie speichern angeblich weder IP-Adressen von Suchenden noch die eigentliche Suchanfrage.

Qwant: Unübersichtlicher Franzose

Die französische Suchmaschine sucht Texte, Bilder, Videos, aber auch Social Media-Beiträge und statistische Darstellungen - allerdings bekommt man das alles durcheinander präsentiert. Mir persönlich zu chaotisch.

Es gibt noch viel mehr Suchmaschinen. Bing genießt in meinen Augen Virenstatus. Ich hasse Bing. Die drei von mir vorgestellten Seiten sind nicht schlecht. Aber letztendlich ist und bleibt Google meine Lieblingsstartseite.

encrenoire
encrenoire 11.07.2017

@kublai

Bing genießt in meinen Augen Virenstatus. Ich hasse Bing.

Was meinst du damit? Und warum hasst du Bing? Ich finde jetzt zu Google keinen großen Unterschied. Weder besser noch schlechter. Warum hast du so eine schlechte Meinung über Bing? Würde mich einfach interessieren „lachen“-Emoticon

Qwant finde ich persönlich richtig super! Ich nutze es mittlerweile sehr oft. Die "Verwirrung", die du da ansprichst, kann ich nicht nachvollziehen. Nach Absenden der Suchanfrage kannst du doch links in dem Balken einfach auf "WEB" klicken, dann siehst du nur noch die Web-Ergebnisse, ohne Bilder und so. Und ich finde die Gesamtübersicht auch gut, wenn man sich dran gewöhnt hat. Vielleicht wird aus Qwant mal was. Komisch, dass die Leute nicht noch mehr drauf abfahren, obwohl sie immer so auf den Datenschutz aus sind „lachen“-Emoticon

Anzeige

© 2022 werweiss.de