Kind wird in der Schule ausgeschlossen?

Kind wird in der Schule ausgeschlossen?

18.12.2017 von loewenmama
1656 mal gelesen 2 Follower

Guten Tag,
unser Sohn Oliver ist jetzt in der 1. Klasse und wir haben das Problem, dass er von seinen Mitschülern ausgeschlossen und ausgegrenzt wird. Es betrifft nicht ihn alleine, sondern noch zwei andere Klassenkameraden.

In der Kita hatten wir da nie ein Problem und er war sehr gut in die Gruppe integriert, aber hier in der Schule sieht es leider anders aus. Er spricht nicht offen aus, daß er unter der Ausgrenzung leidet, aber ich bin mir sicher daß es so ist und ich merke das auch. Er geht von Woche zu Woche weniger gerne in die Schule.

Meine Frage daher an andere Mütter: Was kann man in einem solchen Fall machen? Wie können wir unserem Sohn helfen? Ein Gespräch mit der Lehrerin habe ich bislang nicht gesucht. Vielen Dank für jeden Rat... „neutral“-Emoticon

Antworten: 2

Beste Antwort
happymom
happymom 18.12.2017

Ein Gespräch mit der Lehrerin habe ich bislang nicht gesucht.

Wenn das Kind sich nicht näher zu den Umständen äußert, wäre das aber der erste Schritt, den ich als Mutter unternehmen würde. So könnte man eventuell die Gründe erfahren, die zur Ausgrenzung führen. 

Sofern das Kind tatsächlich ausgeschlossen wird, wundert mich, dass die Lehrerin hier selbst noch nicht auf Euch zugekommen ist. Ist es vielleicht nur ein subjektiver Eindruck von Euch als Eltern? Schließlich seid Ihr in der Schule nicht dabei und könnt das alles von außen nur schwerlich beurteilen, gerade auch wenn Euer Sohn hier keine Details nennt. Oft verhalten sich Kinder in der Schule ganz anders als zu Hause im Beisein der Eltern.

Wichtig wäre auch, dass Euer Sohn mal in der Freizeit mit einigen Kindern aus der Klasse spielt und etwas unternimmt. Das würde einen Zusammenhalt und eine Integration ganz sicher fördern.

tina68
tina68 18.12.2017

Woher weißt Du denn von der Ausgrenzung, wenn er nicht sagt, dass er darunter leidet? Er sagt, dass die anderen nicht mit ihm spielen oder ihn nicht mögen und sonst nichts? Das ist seltsam.

Mit der Lehrerin zu sprechen und sie um ihre Beobachtungen und Einschätzungen zu bitten, wäre für mich ebenfalls der erste Schritt. Wer ist schuld? Was ist der Grund für die Ausgrenzung? Wie verhält er sich in der Pause?

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Vielleicht hat er falsche Kleidung an, über die andere Kinder lachen. Vielleicht hat er bessere Sachen in seiner Frühstücksdose und teilt nicht und die anderen sind neidisch darauf und dann böse auf ihn. Vielleicht kann er nicht gut Fußball spielen und darum darf er nicht mitkicken. Das sind alles Probleme, die lösbar sind!

Du musst nur unbedingt das Problem und den Grund rausfinden, warum er unbeliebt ist und ausgegrenzt wird.

Wenn es sein Verhalten ist, kann man es ihm erklären und er kann sich bessern bzw. ändern.

Wenn er die falschen Sachen trägt, dann kannst Du das ändern und ihm damit helfen.

Sprich mit den Lehrerin – und vor allem: Sprich mit ihm. So oft und so lange, bis er sich Dir anvertraut und öffnet.

Anzeige

Suchtags

© 2022 werweiss.de