Oberstleutnant - welcher Grad und Gehalt?

09.04.2017 von temptation
767 mal gelesen 2 Follower

Hey, liebe Community. Ich suche ein paar Geheiminformationen, da ich selbst bisher nichts gefunden habe. Es geht um meinen neuen Freund. Er ist Oberstleutnant und ich würde nun gerne wissen, was dieser Dienstgrad genau bedeutet und wie viel er verdient. Es ist mir nicht wirklich wichtig, es kommt mir nicht auf Geld an, ich verdiene selbst. Und ich möchte ihn nicht direkt fragen, damit er nicht denkt, seine Kohle wäre mir wichtig und er soll sich auch nicht ausgefragt vorkommen. Ich hoffe, Ihr versteht das und könnt mir die Infos trotzdem besorgen. Danke!

Antworten: 1

arthur
arthur 11.04.2017

Dein neuer Freund hat auf jeden Fall einen ziemlich hohen Rang inne. Oberstleutnant ist bereits der sechsthöchste Offiziersgrad bei der Bundeswehr. Falls er noch einmal aufsteigt, wird er Oberst.

Die Rangfolge im Einzelnen (von unten nach oben):

  • Jäger (OA)
  • Gefreiter (OA)
  • Fahnenjunker
  • Fähnrich
  • Oberfähnrich
  • Leutnant
  • Oberleutnant
  • Hauptmann
  • Major
  • Oberstleutnant
  • Oberst
  • Brigadegeneral
  • Generalmajor
  • Generalleutnant
  • General

Altersabhängiges Gehalt

Das Gehalt von Offizieren bei der Bundeswehr hängt vom Alter ab. Dein Freund muss auf jeden Fall über 25 Jahre alt sein. Denn vorher kann er diesen Rang nicht erreichen.

Das Monatseinkommen eines Oberstleutnants im Alter von 25 Jahren beträgt bei Besoldungsklasse A14 immerhin 3.587,22 €. Das Gehalt steigt dann alle zwei Jahre an. Ab dem 29. Lebensjahr wird es alle drei Jahre angehoben.

Falls dein Freund sogar jetzt schon als A15 eingestuft ist (Mindestalter dafür: 33 Jahre), liegt sein Gehalt noch höher: bei 4.384,71 €.

Im Alter von 53 Jahren endet diese kontinuierliche Gehaltssteigerung. Höher wird es dann nicht. Dann bekommt er bei einer Einstufung als A14 aber immerhin 4.877,92 € monatlich ausgezahlt. Falls er in Klasse A15 eigeordnet ist, sind es 5.507,95 €.

Familienzuschlag

Das ist noch nicht alles. Zusätzlich bekommt ein Oberstleutnant einen Familienzuschlag. Voraussetzung: Er muss verheiratet sein, und mindestens ein Kind haben. Dann bekommt er 116,82 € dazu. Bei zwei Kindern erhält er 216,71 €, bei dreien 311,25 € zusätzlich.

Auslandsverwendungszuschlag (AVZ)

Soldaten sind oft im Ausland tätig. Je nach Gebiet, erhalten sie auch dafür Zuschläge. Diese sind in sechs Stufen eingeteilt und reichen von 30 – 110 € pro Tag. Welche Stufe jemand hat, hängt von der Gefährlichkeit des Einsatzes und von der Belastung ab. Für Einsätze in Afghanistan bekommt man im Moment den höchstmöglichen Zuschlag.

Weitere Zuschläge

Weitere Verdienstmöglichkeiten ergeben sich für deinen Freund, wenn er Spezialist für Explosive und Munition ist.

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de