Rachen dauernd verschleimt, was ist das?

19.11.2017 von fortuna
687 mal gelesen 2 Follower

Hallo!
Die Frage ist vielleicht ein bisschen eklig, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. Und zwar hatte ich vor ein paar Wochen eine Erkältung, die sich aber ziemlich schnell wieder gelegt hat. Oder vielleicht auch nicht! Denn auch wenn ich super Luft kriege und mich ansonsten kerngesund fühle, habe ich sei der Erkältung jeden Morgen extrem zähen Schleim im Rachen, der scheinbar hinten vom Nasenraum runter läuft. Das fühlt sich extrem ekelhaft an und mir ist deshalb dauernd latent übel. Ich kann es zwar abhusten, aber oft kommt es dann wieder. Im Freien habe ich weniger Probleme damit, aber sobald ich in geheizte Räume komme wird es richtig schlimm. Mittlerweile tut mir vom vielen husten schon der Rachen weh.
Was kann das sein und was mache ich bloß dagegen?

Antworten: 2

Beste Antwort
alure
alure 19.11.2017

Je nach Infekt, Schweregrad der Erkältung und persönlichen Schwachstellen (z.B. Lunge, Hals usw.), können sich einige Beschwerden hartnäckig und über viele Wochen halten, das kenne ich selbst nur zu gut.

Konkret würde ich Dir bei Deinem Problem jetzt empfehlen:

  • sehr viel Trinken, es löst den Schleim und hilft dem Körper, sich diesem zu entledigen. Zudem wird der Rachen befeuchtet, denn wie Du schreibst ist trockene Heizungsluft gar nicht angenehm
  • wenn Du nicht gerade trinkst, Bonbons lutschen. Der Rachen sollte immer feucht bleiben
  • ggf. würde ich zwei Mal täglich inhalieren

Ansonsten sorge für eine entsprechende Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen oder halte Dich nicht unnötig lange in Räumen mit trockener Heizungsluft auf.

peaches
peaches 19.11.2017

Das liegt einfach daran, dass scheinbar immer noch irgendwo eine leichte Entzündung herrscht und Schleimhäute angegriffen sind. Dann wird Schleim produziert. Die genannten Tipps sind gut, man muss sie nur wirklich dauerhaft befolgen.

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de