TÜV überziehen, wie lange möglich?

27.10.2017 von larizza21
831 mal gelesen 3 Follower

Hey, ich muss im November mit meinem Auto zum TÜV, aber vorher muss ich meine Bremsen neu machen lassen, weil ich sonst nicht mehr drüber komme. Jetzt hab ich grad im Moment keinen Euro zu viel und das wird sich vor Januar leider nicht ändern. Wie lange kann man TÜV Termin überziehen oder muss man zwingend im angegebenen Monat zur Hauptuntersuchung? Welche Strafe droht, wenn ich überziehe? Danke

Antworten: 1

jeanluc
jeanluc 27.10.2017

Wenn Du nicht sofort zum TÜV fährst, ist das noch nicht schlimm. Du kannst Dir durchaus etwas Zeit lassen - aber nicht zu lange! Folgendes passiert bei Überziehung, wenn Du erwischt wirst:

  • 1 - 2 Monate: Hinweis auf die Hauptuntersuchung, keine Strafe.
  • 3 - 4 Monate: 15 Euro Bußgeld und eine vertiefte Hauptuntersuchung.
  • 5 - 8 Monate: 25 Euro Bußgeld und eine vertiefte Hauptuntersuchung.
  • Mehr als 8 Monate: 60 Euro Bußgeld, 1 Punkt und eine vertiefte Hauptuntersuchung. 

Wenn Du also im November zum TÜV müsstest, passiert Dir bis Ende Januar nichts.

Anzeige

© 2021 werweiss.de