Versicherung für Smartphone abschließen sinnvoll?

Versicherung für Smartphone abschließen sinnvoll?

26.01.2017 von spatzenhirn
845 mal gelesen 4 Follower

Diesmal will ich mir ein Sony Smartphone ohne Vertrag kaufen. Der Onlineshop bietet für das fast 450,- Euro teure Smartphone eine Versicherung an, die 69,- Euro kosten soll.
Jetzt meine Frage: Ist das sinnvoll? Macht man das so? Oder soll ich das eher als Geldmacherei verstehen?

Habe ich das denn richtig verstanden, wenn das Handy mir nach einem Jahr aus der Hand rutscht und kaputt ist, bekomme ich einfach ein neues?

Antworten: 5

Beste Antwort
kleinehexe
kleinehexe 26.01.2017

So eine Handyversicherung kann gerade bei teuren Modellen schon echt sinnvoll sein. Es kann selbst beim aufmerksamsten Besitzer mal passieren, dass das Handy irgendwie vom Tisch fällt und dabei das Display zu Bruch geht! Und sei es, weil jemand im Café versehentlich dran hängen bleibt. Wenn ich überlege, wie viele Handys mit "Spider-App" ich so in der Bahn sehe... Die Garantie übernimmt so etwas nicht, mit einer Versicherung kriegt man es repariert oder auch ersetzt. Auch so Dinge wie Diebstahl oder Wasserschäden sind normalerweise versichert. Was genau inklusive ist, kann sich natürlich von Vertrag zu Vertrag unterscheiden, da musst du mal ins Kleingedruckte schauen! Ich würde es mir aber schon überlegen, gerade wenn die Versicherung länger geht als die Garantie.

gitta
gitta 26.01.2017

Wie oft fällt Dir denn ein Handy runter? Wenn das passiert, schließ eine ab.

kublai
kublai 26.01.2017

Ich denke, dass eine Versicherung für das Smartphone unnötig ist. Kauf lieber eine Schutzfolie aus Panzerglas für das Display und eine anständige Hülle für das Gerät selbst. Wenn die Stürze aushält, bist du auf der sicheren Seite.

Vermutlich wirst du sowieso sehr gut aufpassen, dass deinem hochwertigen Gerät nichts passiert. In all den Jahren, die ich Smartphones nutze, ist meins noch nie heruntergefallen. Mir würde es also nicht im Traum einfallen, das Geld für eine Versicherung zu investieren.

arthur
arthur 26.01.2017

Diese Handyversicherungen sind meistens unverhältnismäßig teuer. Ich nutze seit Jahren iPhones und iPad. Noch nie habe ich für eines der Geräte eine Versicherung abgeschlossen. Bisher ist nie etwas passiert. So besonders vorsichtig bin ich nicht einmal. Schutzhüllen und Display-Schutzfolien habe ich drauf. Aber es sind Arbeitsmittel, die jeden Tag überallhin mitgenommen und stark gebraucht werden.

@spatzenhirn: Du solltest prüfen, was in diesem Versicherungspaket, das dir angeboten wurde, tatsächlich drin ist. Oft verspricht man sich zuviel davon. Nicht abgedeckt sind häufig Probleme, die entstehen, weil man die Bedienungsanleitung missachtet oder jedenfalls nicht beachtet hat. Auch das versehentliche Liegenlassen oder Diebstahl des Smartphones sind nicht automatisch bei jeder Versicherung mit abgedeckt.

An sich würde ich sagen: Eine Smartphone Versicherung ist unnötige Geldmacherei.

Falls du jedoch

  • zu Tollpatschigkeit neigst
  • öfter mal Getränke über dein Smartphone kippst
  • dein Smartphone auf der Toilette nicht aus der Gesäßtasche der Jeans holst
  • Haustiere das Handy schon mal vom Tisch fegen
  • Du dein Sony Smartphone beim Telefonieren oder Surfen aus Versehen fallen lässt

... schließ eine gute Versicherung ab, die diese Schäden dann auch tatsächlich übernimmt.

schokominza
schokominza 27.01.2017

Hallo, ich habe selber für mein Handy auch eine Versicherung abgeschlossen. Die ließ ich ein Jahr laufen. Ich finde schon, dass sich das lohnen kann, gerade weil so teure Handys gerne Objekt der Begierde von Langfingern werden. Du musst bei der Versicherung aber unbedingt darauf achten, was enthalten ist. Ob Reparatur, Bruch, Diebstahl alles was du brauchst musst du unbedingt drin haben, denn die herkömmlichen Pakete sind zwar günstig, versichern aber weder Verlust noch Diebstahl und dann hat sich das Ganze natürlich weniger gelohnt.

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de