Wann sollte man die Spülmaschine austauschen?

13.02.2017 von bocka
1320 mal gelesen 1 Follower

Hallöchen,
unsere Spülmaschine (Einbaugerät) ist mittlerweile knapp 10 Jahre alt. Mir fällt immer öfter auf, dass sie manche Sachen nicht mehr vollständig sauber bekommt, wie beispielsweise Müslischalen. Da hängt nicht selten noch die ein oder andere Haferflocke drin. Oder Salatsauce in Glasschälchen. Auch werden Glasdeckel von Töpfen eher milchig trüb statt glänzend sauber. Ich verwende immer einen Glasspüler und auch Salz wird mehr oder weniger regelmäßig nachgefüllt. Vielleicht liegt das auch an einem Bedienfehler von mir?! Aber gibt es ein generelles Alter für Spülmaschinen, das besagt, dass man sie austauschen sollte? Bei Waschmaschinen macht man das ja meist wenn sie kaputt sind, da sich eine Reparatur oft nicht lohnt.

Antworten: 3

Beste Antwort
katzenlady
katzenlady 13.02.2017

Wenn die Spülmaschine nicht mehr richtig läuft, kann das ganz profane Ursachen haben. Bevor du über eine neue Maschine nachdenkst, prüfe erstmal folgendes:

  • ist das Filtersieb sauber und intakt?
  • sind die Sprüharme möglicherweise verstopft? (Das ist mir mal passiert! Du würdest staunen, was sich neben Kalk noch alles in so einen Sprüharm verirren kann...) Sind sie noch beweglich? Manchmal verklemmen die sich.
  • Ist die Maschine generell sauber? Ablagerungen können die Waschleistung (und die Hygiene) empfindlich schmälern. Ich benutzte alle paar Monate einen Spülmaschinenreiniger (ein Fläschchen, das ins Besteckfach kommt), um dem vorzubeugen.

Wenn das alles nix nützt, kontaktiere den Service. Die werden dir sagen können, ob die Maschine ein behebbares Problem hat oder doch einfach nur altersschwach ist.

arthur
arthur 13.02.2017

@bocka: Dass die Glasdeckel, die frisch aus der Spülnaschine kommen, trüb aussehen, könnte bedeuten, dass der Ionentauscher kaputt gegangen ist. Das kann allerdings wirklich nur Fachpersonal beurteilen.

Eine allgemeine Richtlinie, wann Haushaltsgeräte ausgetauscht werden müssen, gibt es nicht. Das hängt vom Zustand ab und davon, wie oft und wie viel du deine Spülmaschine genutzt hast. Aber heutzutage sind die Geräte natürlich viel besser und energieeffizienter als früher. Wenn du deinen alten Geschirrspüler gegen ein A+++-Gerät tauschst, sparst du garantiert einiges an Energiekosten ein, investierst nicht mehr in Kundendienst und Reparatur bzw. in die Säuberung des Gerätes.

moony
moony 13.02.2017

Benutzt du diese Multi-Tabs oder einfache? Mir hat mal jemand gesagt, wenn man eh Klarspüler und Salz separat einfüllt, sollte man keine Multi-Tabs verwenden, da diese auch Salz und Klarspüler enthalten und man das Ganze dadurch quasi überdosiert. Und das könne auch Schlieren und Trübungen auf Glas verursachen.

Und achtest du darauf, welches Geschirr du wo einräumst? Ich wusste das früher auch nicht, aber bei manchen Dingen macht es einen Unterschied, ob sie im oberen oder im unteren Spülkorb stehen.

Auch, wie eng man z. B. Schüsselchen aneinander stellt, kann sich darauf auswirken, wie sauber alles wird.

Ich habe erst neulich meine alte Spülmaschine ausgetauscht. Die "neue" ist zwar auch gebraucht, aber noch gut. Trotzdem muss ich bei der "neuen" einige Dinge anders machen, z. B. hat sie ganz oben auf dem oberen Korb seitlich noch Auflageflächen. Mein altes Markengerät hat auch Geschirr auf diesen Flächen sauber bekommen, die "neue" No-Name-Maschine schafft das nicht. (Da das eh nur schmale Streifen sind und ich kaum Sachen habe, die klein genug dafür sind, lass ich diese Auflageflächen einfach weg. „zwinkern“-Emoticon )

Ansonsten wurde schon genannt, was du tun kannst (Spülarme herausnehmen und säubern, Sieb herausnehmen und säubern, Maschinenreiniger benutzen).

Ach, doch, du könntest noch die Schläuche überprüfen. Dazu musst du die Maschine zwar von der Wand wegziehen, aber die Wasserschläuche haben in der Regel an einem Ende (meist das an der Maschine selbst) ein kleines Sieb. Das kann auch schon mal verstopfen.

Anzeige

Suchtags

© 2022 werweiss.de