Warum hört meine Seife immer auf zu schäumen?

26.10.2017 von 2bad
774 mal gelesen 2 Follower

Hallo.
Ich bringe mir jedes Jahr aus dem Frankreichurlaub ein paar schöne Kernseifen mit, weil mir die Gerüche dort besser gefallen. Doch leider währt die Freude an den Seifen nie besonders lange, denn nach einer Zeit hören die Seifen immer auf zu schäumen. Spätestens wenn sie halb aufgebraucht sind, gibt es keinen Schaum mehr. Meinen Eltern bringe ich auch immer Seife mit und die haben das Problem kurioserweise nie. Warum also hier? Könnte es daran liegen, dass wir hier härteres Wasser haben?

Antworten: 1

kleinehexe
kleinehexe 29.10.2017

Meines Wissens passiert das, wenn die Seifen über einen längeren Zeitraum austrocknen. Vielleicht trocknen sie ja durch, sobald sie eine gewisse Größe unterschreiten, und dann schäumt eben nichts mehr? In dem Fall würde ich es mal damit versuchen, die Seife nicht in so einem klassischen Seifenschälchen mit Löchern zu lagern, sondern in einem normalen Schälchen, in dem auch ein wenig Wasser stehen bleibt. Ich habe auch gelesen, dass manche Seifen wieder mit dem Schäumen anfangen, wenn man sie ein paar Mal mit einer Gabel einsticht. Vielleicht wäre das auch einen Versuch wert!

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de