Was passiert mit alten Zeitschriften?

Was passiert mit alten Zeitschriften?

23.12.2017 von llores
1894 mal gelesen 2 Follower

Guten Morgen. Gerade habe ich gelesen, dass sich bekannte Zeitschriften wie Spiegel, Stern usw. momentan nicht verkaufen. Da kam die Frage auf, was eigentlich mit den ganzen Zeitschriften passiert, die nicht verkauft werden können. Werden die einfach entsorgt? Das Kiosk muss die Zeitschriften und Zeitungen ja schließlich bezahlen und in den wenigsten Fällen werden sich alle davon verkaufen. Bereits nach ein paar Tagen sind sie ja schon alt und überholt. Kennt sich da einer aus?

Antworten: 1

tina68
tina68 24.12.2017

Nein, keine Sorge, der kleine Kiosk muss die Zeitschriften, die er nicht verkauft, nicht bezahlen. Er bündelt sie und schickt sie zum Großhändler, von dem er sie auch bestellt hat, zurück. Dort schaut man, wie viele er verkauft und setzt dann die Stückzahlen rauf (wenn eine Zeitschrift ausverkauft war) oder runter (wenn regelmäßig zu viele Exemplare zurück kommen). Niemand will ständig Massen an Papier rumschleppen oder fahren.

Alte Zeitschriften kommen zum Beispiel an den Lesezirkel und werden dann in Arztpraxen ausgelegt. Ältere Magazine kann man über den Lesezirkel auch für sich zu Hause bestellen. Es ist dann nicht die aktuelle Ausgabe, sondern die der Vorwoche, aber viel günstiger als am Kiosk.

Manche Zeitschriften kommen auch einfach ins Altpapier, weil niemand sie haben will, wenn sie nicht mehr aktuell sind. Einige werden in Archiven eingelagert, aber das macht der Verlag gleich zu Anfang und nicht mit Retouren.

Ältere Ausgaben werden auch oft als Werbemaßnahme eingesetzt, um neue Leser zu gewinnen. Sie werden dann beispielsweise auf einem Straßenfest kostenlos verteilt.

Anzeige

Suchtags

© 2022 werweiss.de