Wie brüht man Kaffee mit einem Handfilter?

Wie brüht man Kaffee mit einem Handfilter?

15.12.2017 von kundani
1560 mal gelesen 3 Follower

Ich weiß, die Älteren von Euch rollen jetzt wieder mit den Augen über die Jugend von heute, aber ich frage Euch trotzdem, wie man Kaffee früher von Hand gebrüht hat und wie ich das heute machen soll.

Meine Mutter hat mir eine Porzellankanne und einen Prozellanfilter geschenkt (sieht man in meinem Profilbild), weil ich gerne guten Kaffee trinke. Ich habe aber nur eine Kapselmaschine (die jetzt kaputt ist, darum ja die Idee meiner Mutter) und keine Ahnung, was ich jetzt kaufen muss und worauf ich achten sollte.

Es war mir zu peinlich, sie zu fragen. Also helft mir bitte. Danke Euch!

Antworten: 1

foodie
foodie 15.12.2017

Wer nicht fragt – bleibt dumm. Ich bin ein großer Freund von handgebrühtem Kaffee. Du wirst ihn auch lieben und er ist so viel billiger als dieser Kapselmist.

Du brauchst Kaffeebohnen und eine Mühle oder bereits gemahlenen Kaffee. Schau mal, ob Ihr eine kleine Rösterei in der Nähe habt oder frage beim Bäcker, ob die welchen verkaufen. Lass zumindest in diesem Fall die Finger von Aldi und Co., meine Empfehlung. „zwinkern“-Emoticon

Und in den Porzellanfilter kommt noch ein Papierfilter. Du musst nur herausfinden, welche Größe Du brauchst. 1x2 ist für 2 Tassen, 1x4 für 4 Tassen – aber die kleinen Tassen von früher und nicht die Kaffeebecher, die wir heute verwenden! Wenn das eine Kann für 0,5 Liter ist, dann brauchst du 1x4 Filter. Ob die braun oder weiß oder von Melitta oder Ja sind, ist völlig egal.

Nun heißes Wasser machen. Kann aus dem Wasserkocher sein. Einen Papierfilter in den Porzellanfilter geben und da hinein einen Löffel Kaffeepulver pro Tasse Kaffee. Ein gehäufter Esslöffel oder ein gestrichener Kaffeemaßlöffel. Und eine Prise Salz. Das Wasser langsam in den Filter schütten um immer etwas warten, bis es durchgesickert ist.

Das war es schon. Gutes Gelingen!

Anzeige

Suchtags

© 2024 werweiss.de