Wie viele Geschenke fürs Kind zu Weihnachten?

Wie viele Geschenke fürs Kind zu Weihnachten?

03.12.2016 von rosaline
944 mal gelesen 1 Follower

Hallo, ihr Lieben!

Ich habe zwei Kinder und eine recht große Familie, die sehr geschenkfreudig ist. Ich habe mir schon im letzten Jahr die Frage gestellt, wie viele Geschenke sinnvoll für meine Kinder sind, ohne dass sie vor lauter Reizüberflutung überfordert sind und sie die Hälfte des Geschenkten gar nicht richtig würdigen können. Wir haben daher die Anzahl der Geschenke auf eins pro Person bzw. Familie reduziert oder größere Geschenke zusammen geschenkt. Ich fand trotzdem, dass am Ende ganz schön viel zusammen gekommen ist und manche Geschenke sind bis heute kaum bespielt worden. Im Laufe des Jahres kommen ja auch immer neue Sachen nach - und das nicht nur an Geburtstagen.

Wie macht ihr das, Mamas und Papas? Oder wie kennt ihr das von Familie und Freunden, wenn Kinder zu beschenken sind?

Antworten: 3

chickenlady
chickenlady 03.12.2016

Unsere Kinder schreiben einen Wunschzettel und was von uns genehmigt wird, darf von der Verwandtschaft auch gekauft werden. Wir bitten darum, keine anderen Sachen außer ein paar Süßigkeiten mitzubringen. So ist sichergestellt, dass die Kinder auch nur das bekommen, was sie wirklich haben wollten. Auch für große Geschenke ist es gut, die Familie zusammen legen zu lassen, für ein Fahrrad oder Reitstunden zum Beispiel.

tony
tony 05.12.2016

Ja, solche Erfahrungen müssen wohl alle Eltern mal machen. Wir hatten das Desaster auch, dass die Kinder einfach zu viele Geschenke bekommen haben. Bei uns läuft es mittlerweile so, dass wir während des Jahres nicht so viel schenken. Klar, an den Feiertagen gibt es immer etwas, auch zu Geburtstagen, aber eben nicht mehr so viel zwischendurch. Dafür darf es an Weihnachten etwas mehr sein.

Ich möchte den Verwandten - vor allen den Omas und Opas - nicht die Freude am Schenken nehmen. Weihnachten ist eben etwas Besonderes. „lachen“-Emoticon

rosaline
rosaline 05.12.2016

@chickenlady: Ja, so machen wir es auch. Trotzdem möchte am liebsten Jeder Familienteil DAS Geschenk schenken und stimmt nur ungern zu, ein Geschenk aufzuteilen und dafür zusammenzulegen. Und davon abhalten, dass dann noch ein weiteres Geschenk ausgesucht wird, das nicht mit uns vorher abgesprochen worden ist, können wir (leider) auch nicht. Auf der anderen Seite weiß ich selbst, wie viel Spaß es macht, selbst etwas auszusuchen, deshalb kann ich eigentlich nichts sagen. Es kommt dann nur eben vor, dass Geschenke in der Ecke liegen bleiben, weil andere Sachen über Monate (meine Kinder sind wirkloch ausdauernd, wenn sie ein Spielzeug mögen) lieber bespielt werden.

Anzeige

Suchtags

© 2022 werweiss.de