Wozu braucht man heute noch Latein?

Wozu braucht man heute noch Latein?

30.11.2017 von faultier
1423 mal gelesen 2 Follower

Guten Abend,
Unsere Tochter kommt nächstes Jahr in die sechste Klasse und muss sich bis dahin entscheiden, ob sie Französisch oder Latein lernen will. Und jetzt will sie Latein wählen! Meine Frau und ich sind ehrlich gesagt entsetzt und hätten uns gewünscht, dass sie französisch lernt. Damit kann man wenigstens etwas anfangen, wenn man verreist. Aber Latein? Eine uralte Sprache, die nicht mal mehr gesprochen wird? Wozu soll das überhaupt noch gut sein und wozu wird es unterrichtet? Können wir ihr das irgendwie ausreden? Wir haben beide kein Latein gelernt und es nie gebraucht...

Antworten: 2

Beste Antwort
kleinehexe
kleinehexe 30.11.2017

Ich hatte Latein auch in der Schule und bin sehr froh darüber. Dank meiner Lateinkenntnisse verstehe ich von vielen Sprachen zumindest ein paar Brocken - das ist zum Beispiel auf Reisen sehr praktisch. Auch Französisch ist eine romanische Sprache! Falls eure Tochter also später französisch lernen möchte, wird ihr das Lateinische dabei helfen.

Außerdem braucht man Latein für verschiedene Studiengänge. Falls eure Tochter mal Medizinerin oder Geschichtslehrerin werden möchte, führt an Latein zum Beispiel kein Weg vorbei!

Zu guter Letzt muss man auch einfach sagen, dass Latein sich ganz anders lernt als eine lebendige Sprache. Ich selbst bin zum Beispiel ein Mensch, der nicht gerne spricht, aber wahnsinnig gerne übersetzt - deshalb hat mir Latein immer viel Spaß gemacht. Es ist, als würde man ein Rätsel lösen! Vielleicht geht es eurer Tochter ähnlich. Oder, anders gesagt: Wenn es ihr Spaß macht, dann lasst sie doch „lachen“-Emoticon Je höher die Motivation, umso besser die Noten!

tina68
tina68 30.11.2017

Ich hatte Latein als dritte Fremdsprache nach Englisch und Französisch und habe das kleine Latinum. Mir hat es zum allgemeinen Sprachverständnis immer geholfen, da man sich Wortbedeutungen ableiten kann. Auch wenn es eine tote Sprache ist, die nicht mehr gesprochen wird, so ist es doch die Basis aller romanischen Sprachen und erklärt einem Fremdworte und Redewendungen.

Mir hat es außerdem bei der deutschen Grammatik geholfen, da man sich beim Lernen der lateinischen Sprache sehr viel damit beschäftigt, während man im Deutschunterricht immer nur mal schnell an diesem wichtigen Thema vorbei huscht.

Vielleicht ist Latein als dritte Fremdsprache eine gute Möglichkeit für Eure Tochter. Es sei denn, sie will Medizin oder Veterinärmedizin studieren, dafür benötigt sie das große Latinum und das ist nur zu schaffen, wenn man mit erster oder zweiter Fremdsprache beginnt.

Anzeige

Suchtags

© 2022 werweiss.de