Amazon Echo - was ist das?

Amazon Echo - was ist das?

14.04.2017 von spandauballet
1733 mal gelesen 9 Follower

Ich sehe ständig Werbung für Amazon Echo und jetzt fing mein Mann auch noch damit an, dass er sich so ein Teil bestellen will „Augen rollen“-Emoticon

So ganz geheuer ist mir die Kiste nicht. Was macht diese Box eigentlich genau? Sieht für mich aus, als wäre es sowas wie meine Siri vom iPhone. Was kann Alexa, was Siri nicht kann? Oder ist es einfach nur eine andere Firma?

Irgendwie gefällt mir nicht, dass Amazon dahinter steht und damit auch noch mehr Daten über mich sammeln kann. Oder sehe ich das zu eng?

Antworten: 6

Beste Antwort
danielhh
danielhh 14.04.2017

Schöne neue Technik-Welt.. naja, wer's braucht. „Tränen lachen“-Emoticon

Ich weiß nicht so recht, warum ich per Sprache mein Licht ausschalten soll. Ich kann mich auch zum Lichtschalter begeben, ich habe zwei gesunde Beine. Faulen Menschen kommt solch ein Gerät sicher sehr entgegen.

Wenn ich gewisse Lieder hören möchte, dann kann ich sie auch auf meinem Smartphone auswählen, z.B. bei YouTube, und über meine tolle Musikanlage wiedergeben. Wozu brauche ich dann so einen grottigen Lautsprecher, der sich anhört wie ein etwas besseres Kofferradio? Nein Danke.

Wo führt das alles hin? Dass man sich demnächst keinen einzigen Schritt mehr bewegt? Es ist lächerlich - und sehr ungesund dazu. Aber es trifft den heutigen Trend, immer fauler und bequemer zu werden „lachen“-Emoticon

Und ja, letzten Endes glaube ich, dieses Amazon Echo hat nur einen einzigen Plan:

Das Bestellvolumen bei Amazon zu erhöhen, durch "Bestellen von bereits zuvor bestellten Produkten" ganz bequem per Spracheingabe

UND

Das Aufzeichnen des Nutzerverhaltens, um zukünftige (geldbringende) Maßnahmen noch besser optimieren zu können.

Jetzt kommt aber die große Preisfrage:

Warum zum Teufel soll man dafür noch fast 200€ bezahlen? Ich bezahle doch schon mit meinen Daten und mit meiner Privatsphäre. Eigentlich müsste Amazon einem das Teil kostenlos ins Haus stellen und noch 1000€ drauflegen.

schlankelinie
schlankelinie 14.04.2017

Ich verstehe nicht, was das Ding soll. Ich dachte es wäre dazu da, um einfach die Bestellungen bei Amazon aufnehmen lassen zu können. Also das man einfach durch die Wohnung ruft: "Waschmittel" und das wird dann bei Amazon bestellt. Aber ich muss gestehen, ich habe keine Ahnung davon und es interessiert mich auch nicht. Wahrscheinlich ist es wieder ein Stück unnötiger SchnickSchnack, den wirklich niemand braucht.

spandauballet
spandauballet 14.04.2017

Mal sehen, ob sich auch ein Fan meldet oder jemand, der das Teil schon hat.

rolfgoergen
rolfgoergen 14.04.2017

@schlankelinie

Naja, etwas mehr kann das Teil schon „zwinkern“-Emoticon In der Werbung z.B. wird dargestellt, dass es Musik abspielen kann und scheinbar auch Zugriff auf das Licht im Haus hat und dies an- und ausschalten kann. Wie das allerdings funktionieren soll, ist mir ein Rätsel. Dazu braucht man schon sehr moderne Haustechnik (Stichwort Smarthome), die sich dann mit diesem Gerät vernetzen lässt. Also quasi modernste Steckdosen, Lichtschalter und Thermostate. Sowas werden wohl die wenigsten Leute haben. Dennoch vermittelt die TV-Werbung den Eindruck, dass das Ein- und Ausschalten vom Licht, Regeln der Heizung usw., problemlos bei jedem möglich ist. Finde ich nicht in Ordnung.

Und was das Sammeln von Daten, insbesondere zum Nutzerverhalten angeht, sehe ich ebenfalls kritisch. Niemand geht es was an, welche Musik ich gerne höre und wie viel, auch nicht, wann ich zuhause bin und wann nicht, denn das erkennt das Gerät natürlich absolut problemlos. Im Grunde kann es Deine kompletten Lebensgewohnheiten aufzeichnen und irgendwo an irgendwelche Server senden, wo alles gespeichert wird. Ob dies wirklich passiert, weiß ich nicht. Steht vermutlich im Kleingedruckten.

lightwolf
lightwolf 14.04.2017

Einige Funktionen (sorry, Skills heißt es ja dort) finde ich schon ganz nett, zum Beispiel dieses Vorlesen von aktuellen News. Das Gerät durchsucht dabei mehrere Nachrichtenquellen und gibt einem zusammengefasst wieder, was es so Neues gibt. 

Mir selbst wäre es etwas zu affig, mit dem Gerät zu kommunizieren. "Alexa, bitte mache Musik an" „laut lachen“-Emoticon

siebtersinn
siebtersinn 15.04.2017

Mich nervt die Werbung voll an, so oft wie die im Moment im Fernsehn läuft. Allein deshalb käme so ein Teil für mich schon nicht in die Tüte.

Anzeige

Suchtags

© 2024 werweiss.de