Stechen in der Lunge, welche Ursachen?

Stechen in der Lunge, welche Ursachen?

22.11.2017 von anja79
866 mal gelesen 1 Follower

Guten Tag zusammen, ich hoffe hier kann mir jemand bei meinem Problem helfen:
Ich habe seit 2-3 Tagen vorne, direkt hinter dem Sternum manchmal ein unangenehmes, fieses Stechen in der Lunge. Teilweise kann ich nicht recht entscheiden, ob die Schmerzen wirklich von der Lunge oder direkt vom Brustbein kommen. Was mir dazu nur einfällt: Ich war vor einer Woche nach leicht erkältet, aber wirklich nur minimal. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Stechen daher kommt. Welche Ursachen für solche Schmerzen am oder hinter dem Brustbein kommen noch in Frage? Ich mache mir leider viel zu schnell irgendwelche schlimmen Gedanken „traurig“-Emoticon Freue mich über jede Antwort - glg Anja

Antworten: 2

Beste Antwort
twins
twins 22.11.2017

Also wenn Du selbst nicht genau lokalisieren kannst, woher der Schmerz denn nun kommt, dann können wir übers Internet natürlich erst recht keine sinnvollen Hinweise geben.

Wenn Du allgemein kein Krankheitsgefühl hast und Deine Lunge bei der Erkältung auch nicht großartig angegriffen war, so könnte der Schmerz bzw. dieses Stechen auch von einem blockierten Brustwirbel kommen. Mein Mann hatte das schon einmal. Er dachte zunächst auch, dass der Schmerz von der Lunge kommt, aber letztenendes waren die Schmerzen nach dem Einrenken sofort verschwunden. BWS Blockaden können übrigens auch Schmerzen am Herz und andere Symptome haben!

Ansonsten empfehle ich einfach mal einen Arztbesuch, sollte es in den nächsten 2-3 Tagen nicht besser werden.

kleinehexe
kleinehexe 22.11.2017

Ich hatte mal ähnliche Probleme: Immer mal wieder Schmerzen am Brustbein und das Gefühl, irgendwie nicht richtig atmen zu können. Bei mir hatte sich das Brustbein verklemmt! Oder, genauer gesagt: Das kleine Gelenk, das Brustbein und Schlüsselbein verbindet. Vermutich war die Arbeit am Computer und die damit verbundene schlechte Haltung schuld. Irgendwann habe ich dann scheinbar die richtige Bewegung gemacht, es hat einmal kräftig geknackt und seitdem ist Ruhe. Ich könnte mir vorstellen, dass bei dir etwas ähnliches dahintersteckt! Auch die Brustwirbelsäule ist oft der Übeltäter, wie @twins schon sagte. Mit den richtigen Übungen lassen sich solche Blockaden gut lösen und auch vorbeugen.

Genau kann dir das aber nur dein Hausarzt sagen und dich dann gegebenenfalls an einen geeigneten Arzt weiterleiten.

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de