Warum frisst der Kugelfisch alle meine Fische auf?

12.10.2017 von helpmeifyoucan
719 mal gelesen 1 Follower

Ich brauche ganz dringend Hilfe.

Wir haben ein 120 Liter Becken mit Neons, Guppys und Skalaren - es läuft ganz gut, nur hatten wir in den letzten Wochen eine regelrechte Schneckenplage zu verzeichnen. Die Blasenschnecken haben sich explosionsartig vermehrt gehabt und da ich mir keinen guten Rat wußte, bin ich in den Zoohandel gefahren und wollte mir ein Mittel gegen die Schnecken kaufen. Dort wurde mir jedoch von der Chemiekeule abgeraten und ein Kugelfisch ans Herz gelegt.

Da ich mir die Wasserwerte nicht versauen wollte, griff ich beim Angebot zu, fuhr mit dem kleinen Kerlchen nach Hause und setzte ihn gleich ein. Der Fisch ist total schön und etwas ganz anderes und hilft tatsächlich bei der Schneckenbekämpfung...aber irgendwie scheint er etwas gegen meine anderen Fische zu haben. Er ist ziemlich in Kampflaune und jagt meine anderen Fische und schnappt nach ihnen. Was läuft da verkehrt?

Antworten: 2

Beste Antwort
kleinehexe
kleinehexe 12.10.2017

Oje! Das klingt nicht besonders seriös von deinem Händler. Kugelfische sind schon ziemlich speziell und sollten nicht so ohne weiteres in ein Becken gesetzt werden. Dafür gibt es verschiedene Gründe:

  • Nicht jede Kugelfischart verträgt sich mit anderen Fischen, weil Kugelfische oft ziemlich territorial sind. Versuch bitte dich schlauzumachen, welche Art du hast und ob die in Gesellschafts- oder in Artenbecken gehalten werden sollte! Wenn eine Vergesellschaftung möglich ist, wirst du viele Pflanzen und Versteckmöglichkeiten brauchen, damit sich der Kugelfisch wohl fühlt.
  • Kugelfische ernähren sich ausschließlich von Schnecken und gehen nicht an Flockenfutter! Gleichzeitig haben sie für ihre Größe einen gesegneten Appetit. Deshalb geht ihnen ohne Nachschub in kürzester Zeit das Futter aus, und dann werden sie entweder aggressiv gegenüber anderen Fischen oder sie verhungern. Du musst also unbedingt darauf achten, dass die Tiere gut gesättigt sind. Neben Schnecken mögen sie gerne Frost- und Lebendfutter wie Artemia, Insektenlarven und Muschelfleisch.
  • Kugelfische brauchen Sand im Becken, zumindest in einer Ecke. Sie graben sich gerne darin ein!

Übrigens habe ich auch den Eindruck, dass 120 Liter für Skalare eigentlich ein bisschen zu klein ist. Meines Wissens brauchen die mindestens 120 cm Beckenlänge (also 240 Liter) für ein Pärchen.

mindcarpfen
mindcarpfen 12.10.2017

Bist du denn nicht gut beraten worden?

Allen ernstes: Nimm sofort den Kugelfisch aus dem Becken raus und setze ihn übergangsweise in ein anderes - und wenn es erst nur in ein Quarantäne-Becken ist. Hat der Kugelfisch nämlich keine Nahrung mehr (in deinem Fall die Schnecken), begibt er sich auf die Suche nach neuen Quellen und das sind dann die Guppys, Neons und vor allem Scalare, die ja nun lange Fäden haben.

Finde ich unverantwortlich, dass da jemand nur etwas verkaufen wollte, aber sich nicht die Zeit nahm, dir alles über die sachgemäße Haltung eines Kugelfisches mitzuteilen. Tu deinen Fischen einen gefallen und trenne sie. Der Kugelfisch verträgt sich nur mit seinesgleichen!

Anzeige

© 2021 werweiss.de