Welches Schmerzmittel ist am verträglichsten?

Welches Schmerzmittel ist am verträglichsten?

22.11.2017 von bromelain
1426 mal gelesen 6 Follower

Guten Morgen!
Ich habe vergangene Woche einen Bericht gesehen, in dem Ärzte vor dem Schmerzmittel Ibuprofen gewarnt haben. Es sei extrem ungesund und schädlich für Magen und Nieren. Nun habe ich aber bei Schmerzen schon immer genau dieses Medikament genommen. Ab und zu muss man leider zu Schmerzmittel greifen. Die Frage ist, welches Mittel ist weniger schädlich für den Körper? Oder sind alle gleichermaßen ungesund?

Antworten: 1

kleinehexe
kleinehexe 22.11.2017

Jedes Schmerzmittel hat seine Vor- und Nachteile. Welches am verträglichsten ist, hängt also auch ganz individuell von der eigene Gesundheit ab! Im Grunde gibt es vier wichtige Schmerzmittel, die sehr verbreitet sind:

  • ASS (Aspirin): Verträglich, weit verbreitet, aber blutverdünnend. Deshalb sollten Menschen mit Blutgerinnungsproblemen es nicht einsetzen.
  • Paracetamol: Gilt als eines der verträglichsten Mittel, wirkt neben der schmerzstillenden Wirkung auch fiebersenkend, aber nicht entzündungshemmend. Kann aber schnell überdosiert werden und zumindest ich kenne mehrere Personen, die schwer allergisch darauf reagieren!
  • Ibuprofen: Schmerzlösend und entzündungshemmend. Hilft auch ein wenig gegen Krämpfe. In geringen Mengen ist es auch recht gut verträglich, aber - wie im Eingangspost erwähnt - in größeren Mengen schnell nierenschädlich! Kann auf den Magen schlagen. Ärzte warnten in der jüngeren Vergangenheit.
  • Diclofenac/Naproxen: Ebenfalls schmerz-, entzündungs- und krampfhemmend, hat aber noch mehr Nebenwirkungen als Ibuprofen. Daher ist es eher eine Notlösung!

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de