Wie braut man Craft-Beer?

20.06.2017 von horseman
616 mal gelesen 2 Follower

Grüß Gott.
Hier im tiefsten Bayern ist man ja ganz besonders stolz auf die ansässige Braukultur. Aber mich langweilt das Bier hier einfach nur. Seit ich letztes Jahr eine Reise nach Großbritannien unternommen habe, bin ich in die Craft-Beer-Kultur verliebt. Die Vielseitigkeit und die immer neuen Geschmackskompositionen faszinieren mich einfach. Und jetzt möchte ich meinen Mitmenschen hier einfach mal zeigen, dass ein tolles Bier auch ohne Reinheitsgebot und Langeweile entstehen kann! Mir fehlt dafür das Fachwissen, was aber nicht heißt, dass ich nicht bereit wäre zu lernen. Kann mir hier jemand erklären, wie man Craft-Beer braut?

Antworten: 1

foodie
foodie 08.07.2017

Du kannst Dein eigenes Bier zu Hause brauen, brauchst aber zunächst einen Grundstock an Ausrüstung.

Ausrüstung

  • Topf für Maische und Würze (Einkochtopf oder Topf aus Edelmetall)
  • Großer Kochlöffel (als Maischpaddel)
  • Läuterbottich inklusive Filter
  • Malz und evt. Malzmühle
  • Kühler für die Würze
  • Silikonschlauch mit Pumpe
  • Gäreimer mit Hahn
  • Hopfen, Malz, Hefe
  • Bügelverschlussflaschen

Ich erkläre den Arbeitsprozess mal grob, damit Du siehst, was auf Dich zukommt. Konkrete Rezepte mit Mengenangaben findest Du im Netz.

Maischen

Hier wird das Braumalz in Wasser erwärmt. Dabei entsteht Zucker, der für den Prozess der Hefe später benötigt wird.

Filtern / Läutern

Flüssige und feste Bestandteile werden mittels Filter getrennt. Hierbei entsteht die Bierwürze.

Würze kochen

Die Würze wird deutlich stärker erhitzt, als es beim Maische einkochen nötig ist. An dieser Stelle kommt der Hopfen dazu.

Kühlung

Hier wird die Würze von festen Bestandteilen (hauptsächlich Hopfenreste) getrennt und die richtige Temperatur für die Hefe hergestellt.

Gärung

Die gekühlte Würze wird mit ober- oder untergäriger Hefe versetzt, damit Alkohol und CO2 entstehen.

Abfüllung und Nachgärung

Nun kommt das Bier in Flaschen und reift darin nach.

Die Hauptgärung dauert ca. 14 Tage und die Flaschengärung auch nochmal 14 Tage bis drei Wochen.

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de