Mozzarella in der Schwangerschaft erlaubt?

30.04.2017 von lisaludwig
1065 mal gelesen 1 Follower

Huhu, ich bin Lisa, 22 Jahre alt, ganz frisch schwanger und freue mich total. Nun muss ich mich schnell in viele Themen einlesen, was ich nun noch kann und darf und was auf jeden Fall verboten ist, weil es schädlich für das ungeborene Kind sein könnte. Die Ernährung ist mein dringendster Punkt und hier eine ganz konkrete Frage: Darf ich Mozzarella essen? Ich esse ihn total gerne, würde aber sofort verzichten, wenn das gefährlich wäre! Mit Käse gibt es doch irgendein Problem, oder? Betrifft das nur Rohmilchkäse und ist Mozzarella einer? Was passiert, wenn ich den falschen Käse esse schlimmstenfalls? Ich danke Euch für die Aufklärung.

Antworten: 2

Beste Antwort
lena2000
lena2000 30.04.2017

@lisaludwig:

Hi Lisa,

erstmal herzlichen Glückwunsch! „lachen“-Emoticon

Keine Angst, du darfst während der Schwangerschaft weiterhin Mozzarella essen, solange er aus pasteurisierster Milch hergestellt wurde. Das ist sehr wichtig!

Die Warnung in Bezug auf Käse bezieht sich auf aus Rohmilch hergestellten Sorten. Rohmilch-Käse solltest du in der Schwangerschaft unbedingt meiden.

Grund: Rohmilchkäse kann eine so genannte Listeriose auslösen. Dabei handelt es ich um eine durch Listeria-Bakterien verursachte Infektion. Listerien sind ziemlich verbreitet. Man findet sie überall: im Boden, auf Pflanzen, im Abwasser. Ein Mensch mit einem intakten Immunsystem muss sich keine Sorgen machen. Der steckt das weg, ohne zu erkranken.

Das Problem ist das Baby, denn es hat noch kein ausgebildetes Immunsystem. Angenommen, du verspeist einen Rohmilchkäse, der mit Listerien verunreinigt ist. Dann könnten die Bakterien in deinen Körper gelangen. Du merkst davon vielleicht überhaupt nichts. Aber über die Nabelschnur können die Bakterien den Fötus infizieren. Dein Baby hat noch keine Abwehrmechanismen. Das heißt, die Bakterien würden seine Organe, besonders Gehirn, Lunge und Leber, irreparabel schädigen. Die Gefahr einer Fehlgeburt oder Frühgeburt ist sehr groß.

Wenn das infizierte Kind lebendig geboren wird, sind die Überlebenschancen dennoch gering. Meide darum Rohmilchkäse. 

Tipp: Listerien finden sich bei Weich- und Schimmelkäse überwiegend in der Rinde. Möchtest du Käse dieser Art essen, schneide am besten die Rinde ab. Mozzarella ist unbedenklich, wenn er aus pasteurisierter Milch hergestellt wurde.

ladymomo
ladymomo 02.05.2017

Oh wie schön, herzlichen Glückunsch.

Ich hatte bei meiner ersten Schwangerschaft das gleiche Problem: Was darf ich überhaupt noch essen? Auch Mozzarella war ein Thema, Käse an sich war eigentlich ein Thema. Rohmilchkäse solltest du auf jeden Fall vermeiden und wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, achte darauf, dass Mozzarella aus pasteurisierter Milch hergestellt wurde.

Ansonsten kann ich dir einen guten Tipp geben: Höre auf dein Gefühl! Wenn du auf irgendetwas Lust hast, dann solltest du das auch ruhig essen. Achte einfach darauf, dass du das in Maßen tust und dich weiterhin gesund ernährst. Das gilt sowohl für Käse, als auch Salami und all die anderen Dinge, von denen abgeraten wird.

Ich wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft und einen guten Appetit „lachen“-Emoticon

Anzeige

Suchtags

© 2024 werweiss.de