Wie lange halten die Melo 3 Verdampferköpfe?

Wie lange halten die Melo 3 Verdampferköpfe?

15.12.2017 von teneleven
314 mal gelesen 1 Follower

Nabend,
ich hatte vor Jahren mal eine E-Zigarette und war zwar zufrieden, allerdings haben die Verdampfer immer nur paar Tage gehalten und mir wurde das dann einfach zu teuer auf Dauer. Es war noch teurer als Zigaretten zu rauchen. Ein Kumpel hat mir jetzt diese iStick Pico von Eleaf empfohlen, dort ist ja ein Melo 3 Verdampfer dabei, wenn ich das richtig verstanden habe. Da wollte ich jetzt fragen, wie lange diese Köpfe denn so im Schnitt halten? Mein Kumpel sagt, mehrere Wochen bis Monate. Stimmt das?

Antworten: 3

Beste Antwort
mortimer
mortimer 15.12.2017

Bei meinem MELO 3 waren beim Kauf zwei Coils in der Verpackung, bzw. einer war bereits im Verdampfer drin, ein anderer extra eingepackt. Es waren ein 0,5 Ohm und ein 0,3 Ohm Coil dabei.

Mit dem 0,3er kam ich überhaupt nicht zurecht. Selbst bei sehr geringer Wattzahl schmeckte es immer leicht kokelig. Zunächst habe ich vermutet, dass das Liquid zu dickflüssig ist und deshalb nicht richtig nachfließt. Ich habe den Coil dann gegen den 0,5 Ohm Coil ersetzt und dampfe damit seit mindestens 2 Monaten regelmäßig auf 27,5 - 30 Watt, was mir absolut ausreicht. Den 0,5er Coil kann man auch mit deutlich mehr Watt durchheizen, aber natürlich zieht das viel mehr Akku und auch Liquid. Man muss da seine perfekte Einstellung finden.

Zu Deiner Ausgangsfrage kann ich bestätigen, dass sich die Technik bei den E-Ziggis in den letzten Jahren unheimlich verbessert hat. Die Verdampfer/Verdampferköpfe hielten früher wirklich nicht sonderlich lange, jedenfalls bei Dauerdampfern nicht. Heute ist das alles kein Problem mehr „lachen“-Emoticon Ich bin mal gespannt, wie lange meiner noch hält.

teneleven
teneleven 16.12.2017

Okay, das hört sich doch mal gut an und dann stimmt das ja. Also beim Nachkaufen der Verdampferköpfe dann auch lieber immer die 0,5 Ohm nehmen, ja? Dann werde ich mir so eine E-Zigarette mal anschaffen und nochmal gegen die Zigaretten tauschen „lachen“-Emoticon

homer
homer 16.12.2017

Also beim Nachkaufen der Verdampferköpfe dann auch lieber immer die 0,5 Ohm nehmen

Ich empfehle auch ganz klar den 0.5 Ohm Coil für den Melo III, gerade für Einsteiger.

Es stimmt, daß sich die Technik gut entwickelt hat und die Komponenten längst nicht mehr so anfällig sind wie zu Zeiten von Ego-T & Co., und dennoch muss gesagt werden, dass der Kopf beim Dauerdampfen und hohen Wattzahlen deutlich schneller verschleißt.

Als Tipp möchte ich noch erwähnen, auf jeden Fall die 4,5 ml Version des Melo III zu kaufen, nicht die kleine Variante mit dem 2 ml Tank. Der Grund ist, daß sich das Liquid beim kleinen Tank schon schnell dem Ende zuneigt und das Liquid dann schon bei nur leichter Schräghaltung der E-Zigarette nicht mehr richtig durch die Löcher nachfließen kann. Das ist sehr schlecht für den Verdampferkopf. Sinnvoll ist auch immer ein Liquid mit entsprechend hohem PG-Anteil, damit es gut fließt.

Anzeige

Suchtags

© 2018 werweiss.de