Wie kann man besser einschlafen? Gibt es gute Tipps?

Wie kann man besser einschlafen? Gibt es gute Tipps?

12.01.2017 von rappelkiste
965 mal gelesen 8 Follower

Liebe werweiss-Community, erstmal ich finde toll dass es sowas gibt, wo man sich gegenseitig helfen kann. Ich möchte versuchen, auch ein paar Fragen zu beantworten!

Nun zu meinem Problem: (was ich gerade jetzt auch wieder habe)
Man muss morgens früh aus dem Haus, hat einen wichtigen Termin, aber kann absolut nicht einschlafen. Gerade jetzt stört mich draußen der tierische Sturm, der an den Rollos rüttelt, das macht mich ganz kirre „traurig“-Emoticon
Aber auch sonst habe ich oft Probleme mit dem Einschlafen und ausgerechnet dann, wenn man unbedingt schlafen will oder muss, geht es überhaupt nicht. Wenn man aber einen spannenden Film noch gerne zu Ende geschaut hätte, ärgert man sich zu früh eingeschlafen zu sein und die Hälfte verpasst zu haben.
Woher kommt das Problem? Etwa, weil man sich innerlich selbst unter Druck setzt, genau jetzt unbedingt schlafen zu müssen, weil man früh raus muss?

Ich habe so viel schon probiert, und Schäfchen zählen hilft leider auch nicht. Gibt es gute Tipps, wie man leicht in den Schlaf finden kann? Wenn ja, bitte raus mit Euren Erfahrungen „lachen“-Emoticon

So, ich versuche mal mein Glück, um 5.30 Uhr geht der Wecker „traurig“-Emoticon

LG, Katja

Antworten: 6

Beste Antwort
donnak
donnak 13.01.2017

Wenn ich in diesen Modus komme und mich hin und her wälze im Bett und ständig nur denke: „Ich muss jetzt schlafen“, dann mache ich das Licht und lese oder schnappe mit den Laptop und gehe ins Internet oder arbeite etwas. Das hilft meistens und ich werde dann müde.

Ansonsten kannst Du mal die ganzen bekannten Hausmittel durchprobieren:

  • Schnaps
  • Heiße Milch mit Honig
  • Baldrian
  • Heißes Bad nehmen vorher
  • Raum richtig abdunkeln
  • Temperatur nicht zu warm, sondern 17 bis 21 Grad

Es klagen übrigens mehr Frauen als Männer über Einschlafprobleme und ca. 15% haben regelmäßig Schlafstörungen. Innere Anspannung, Stress und Sorgen sind die Auslöser. Das ist auch der Grund, warum es immer dann passiert, wenn man morgens einen wichtigen Termin hat…

Cola, Alkohol und Zigaretten verhindern auch einen gesunden Schlaf.

shania
shania 13.01.2017

Guten Morgen Katja,

ich hoffe Du konntest noch rechtzeitig einschlafen und kamst pünktlich aus dem Bett.

Wie sehr sich die Menschen doch unterscheiden, ich schlafe nämlich bei rappelndem Sturm und starkem Regen ganz besonders gut ein. Ich finde man fühlt sich dann im Bett so kuschlig und geborgen, wenn es draußen regnet oder stürmt.

Was mir bei Schlaflosigkeit immer hilft, nochmal aufstehen, eine Kleinigkeit essen und dann was lesen. Dann werden die Augen müde und mit den Augen auch ich „lachen“-Emoticon Auf keinen Fall solltest Du zu Dir selbst sagen, ich muss jetzt schlafen, denn dann klappt es wirklich nicht, das ist ja bekannt.

herrdersinne
herrdersinne 13.01.2017

Hallo Katja,

du solltest dich unbedingt in das Thema Atemtechnik einlesen. Wenn man einschlafen muss, hilfe es ganz oft, sich bequem auf den Rücken zu legen und langsam, aber tief ein und aus zu atmen. Dabei solltest du dich genau auf das Atmen konzentrieren und es bewusst fühlen, wie der Atem in deinen Körper strömt und wieder hinaus.

Durch die Atemtechnik entspannt sich dein ganzer Körper und man kann sehr gut einschlafen. Probiere das doch unbedingt mal aus, aber es will etwas geübt werden.

Das tiefe und bewusste Atmen hilft übrigens nicht nur bei Schlafproblemen, sondern generell bei Stress, Anspannung und Angst! „Daumen hoch“-Emoticon

kleinehexe
kleinehexe 13.01.2017

Oft kommen solche Schlafprobleme von Stress und Druck. Dann ist man so aufgekratzt, dass man kein Auge zukriegt, und fühlt sich von Kleinigkeiten gestört, die einem sonst überhaupt nichts ausmachen. Ich kenne das selbst zur Genüge!

Was mir gut hilft ist Baldrian, den gibt es im Drogeriemarkt als Tee oder Kapseln zu kaufen. Langfristig hilft es, vorm Schlafengehen immer das selbe zu tun, zum Beispiel ein Buch lesen oder ein bisschen Musik hören. Mit der Zeit gewöhnt man sich so sehr daran, dass man gleich müde wird! Außerdem ist es sinnvoll, sich am Tag auch ordentlich auszupowern, dass man abends nicht noch lauter aufgestaute Energie hat. Vielleicht würde es dir ja gefallen, abends noch eine kleine Runde zu joggen oder zu radeln?

gluexfee
gluexfee 13.01.2017

Ich kann das absolut nachempfinden! Mein Mann schnarcht und schnauft nachts, dass es manchmal nicht mehr feierlich ist. Ich habe nun mittlerweile Ohropax auf dem Nachttisch liegen und muss eben ab und an mal darauf zurückgreifen. Aus meiner Zeit als Angestellte litt ich auch des öfteren unter Schlafstörungen. Das konnte ich auch auf übermäßigen Stress zurückführen. Was mir geholfen hat: Job wechseln „zwinkern“-Emoticon Spaß beiseite! Mir hilft es auch oft, wenn ich abends im Bett noch beruhigende Melodien anhöre, wie Meditationsmusik etc. Was auch Gift sein soll, wovon ich aber auch nicht lassen kann nach einem anstrengenden Tag, ist der liebe Fernseher. Eigentlich sollte man abends darauf verzichten, da sowohl die Strahlung als auch die Filme und Geschehnisse an sich unseren Geist aufwühlen ohne dass wir es merken. Handy im Bett? No Go! Treibst du Sport? Wenn nicht, versuch's mal mit Yoga in Kombination mit Meditation, das kann Wunder bewirken, sofern man es regelmäßig macht.

schneezauber
schneezauber 13.01.2017

was @herrdersinne vorgeschlagen hat, diese Atemtechnik, müsst ihr echt mal probieren! Früher habe ich auch gedacht, dass es dummes Hokus-Pokus ist, aber wenn man es ein paar mal richtig intensiv gemacht hat, wirkt das wahre Wunder. Dadurch dass der Körper dann optimal mit Sauerstoff versorgt wird und man sich schön auf das Atmen konzentriert, tritt ein richtig wohliges, entspanntes Gefühl ein. Probiert es mal „lachen“-Emoticon

Schäfchen zählen hilft auch bei mir leider nicht „zwinkern“-Emoticon

Anzeige

Suchtags

© 2021 werweiss.de